Die dänische Gesundheitsbehörde empfiehlt bei der Rauchentwöhnung ein schrittweises Vorgehen.

Veröffentlich am 18. August 2020 von smooffde2

Die dänische Gesundheitsbehörde empfiehlt, ganz mit dem Rauchen aufzuhören, anstatt einfach nur zu versuchen, weniger zu rauchen. Sie betont jedoch gleichzeitig, dass eine schrittweise Reduktion des Rauchens eine gute Methode ist, um eine hundertprozentige Rauchentwöhnung zu erlangen.* So müssen Sie nämlich nicht gleichzeitig die Nikotinabhängigkeit und die Rauchgewohnheiten gleichzeitig überwinden. Zusätzlich fallen die Entzugserscheinungen auf dem Weg zur Rauchentwöhnung milder aus.

Was sind Entzugserscheinungen? Wenn Ihr Körper kein Nikotin aus der Zigarette mehr bekommt, reagiert er. Sie können unangenehme Symptome, auch Entzugserscheinungen genannt, verspüren. Diese können körperlicher und psychischer Art sein:

  • starkes Rauchverlangen
  • Nervösität und Unruhe
  • Konzentrationsbeschwerden
  • vermehrter Appetit
  • Stimmungsschwankungen
  • Husten
  • Kopfschmerzen

Viele der genannten Entzugserscheinungen treten am stärksten auf, wenn Sie vom einen Tag auf den anderen mit dem Rauchen aufhören. Bei einer allmählichen Rauchentwöhnung werden Sie die Entzugserscheinungen während der Rauchentwöhnung als milder empfinden.

Mit der Smooff Rauchentwöhnung reduzieren Sie das Rauchen nach und nach, bis Sie nach 28 Tagen komplett mit dem Rauchen aufhören!

Smooff Rauchentwöhnung hier bestellen. 

*Quelle: Sundhedsstyrelsen (dän. Gesundheitsbehörde), Rauchentwöhnungs-Leitfaden 2020

Teilen